Roberts Kolumne

Roberts Kolumne ist eine Kolumne im klassischen Sinne, mit der Möglichkeit, „Leserbriefe“ zu hinterlassen: Definitiv subjektiv, sanft satirisch und gerne auch mal populistisch.

Einträge

Das musste echt mal sein

Eingestellt am 23. Mai 2008 um 17:47 Uhr » Netz-Notizen Kommentar Wer braucht so etwas? Gesellschaft Zitat des Tages Medien und Informationen Satire

Eine Woche lang keine neue Kolumne und dann überlegt man sich ein paar Themen (z.B. die Einstellung von polylux zum Jahresende – mal wo anders „gebloggt“, in den Niederlanden wird wieder auf Papier gewählt, aber auch so Brüller wie Google-Gründer machen sich Sorgen um den Datenschutz) um trotzdem unerwartet auf einen ganz anderen Zug aufspringen zu können:

Die Deutschen sollten Begriffe, die irgendwie englisch aussehen oder klingen (oder so tun als ab) besser den englischen Muttersprachlern überlassen, um sich so manche Peinlichkeit zu ersparen. Die Sache mit dem „Bodybag“ bei einem deutschen Überwachungs-Discounter hatte schon echt Charme, sehr nett auch bei Bastian Sicks Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod Folge 2 nachzulesen. Man stelle sich mal vor, englische Austauschstudenten hätten die „Leichensäcke“ (das heißt Bodybag wirklich übersetzt!) beim Discounter gefunden: So viel schwarzen Humor traut man uns Deutschen doch gar nicht zu.

Ein neues Beispiel aus dieser Reihe Wir-machen-cooles-Marketing-mit-gehypten-Sprüchen (oder so) geistert seit der FIFA WM 2006™ (oder so, der genaue Markenname ist mir grad entfallen, Korrekturen bitte als Kommentar) sinnentleert durch die deutsche (jawoll, deutsche) Sprachlandschaft: „Public Viewing“. Klar, Großbildleinwand ist natürlich viel zu sperrig und außerdem noch deutsch, da muss etwas englisch Klingendes her! Und so kam wohl ein findiger Marketing-Mensch an einer amerikanischen Kapelle vorbei und dachte sich, das ist es! Denn drinnen lag ein toter Fußball-Fan aufgebahrt. Naja, wenn man sich so manche Besucher solcher Veranstaltungen anschaut, passt der Vergleich doch irgendwie.

Thank God, It's Friday – ich sollte eine Kategorie so nennen.


Kommentare

Dein Kommentar

… wird moderiert

Wie benutze ich BBcode?


 

. Bis auf den Kommentartext sind alle Angaben freiwillig, neben dem Zeitpunkt des Kommentars werden keine weitere Daten gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Informationen

XML - Fullpost XML - Summary RSS 2.0 - Kommentare
↪ Aktuelles von dieser Seite per RSS Feed. Mehr darüber erfahren Sie auf der Seite von Alp Uçkan.