Roberts Kolumne

Roberts Kolumne ist eine Kolumne im klassischen Sinne, mit der Möglichkeit, „Leserbriefe“ zu hinterlassen: Definitiv subjektiv, sanft satirisch und gerne auch mal populistisch.

Einträge

Zwang zur digitalen Offenheit?

Eingestellt am 09. Dezember 2010 um 00:15 Uhr » Netz-Notizen Kommentar Wer braucht so etwas? Gesellschaft

Als vor ein paar Wochen mal wieder über Google Street View und Post-Privatsphäre diskutiert worden ist, stellte sich sehr schnell die Frage nach der Grenze von (Post-) Privatsphäre. Wie weit soll sie in Zukunft gehen, was soll im Gegenzug öffentlich sein? „Facebook-Zwang“ als Abbild dieser Öffentlichkeit im Digitalen? Verzicht auf so genannte „soziale Netze“ und Pseudonyme als „digitaler Vandalismus“? Eine Frage, deren Antwort uns die Post-Privaten vorenthalten. mark793 hat zwar bei Deus ex Machina auch keine Antwort, aber dafür in ähnlicher Weise die Post-Privatheit konsequent weitergesponnen und ist ebenfalls beim möglichen Zwang zur Offenheit angelangt. Wenn das nicht mal einen schönen Zwist im Netz gibt und irgendwie habe ich das Gefühl Gewinner und Verlierer schon zu kennen – gesamtgesellschaftlich betrachtet.


Pingbacks

  1. Nicht vergessen: abgeschaltet! - Roberts Kolumne

Kommentare

Dein Kommentar

… wird moderiert

Wie benutze ich BBcode?


 

Informationen

XML - Fullpost XML - Summary RSS 2.0 - Kommentare
↪ Aktuelles von dieser Seite per RSS Feed. Mehr darüber erfahren Sie auf der Seite von Alp Uçkan.