Roberts Kolumne

Roberts Kolumne ist eine Kolumne im klassischen Sinne, mit der Möglichkeit, „Leserbriefe“ zu hinterlassen: Definitiv subjektiv, sanft satirisch und gerne auch mal populistisch.

Einträge

Und nicht vergessen: Abschalten!

Eingestellt am 20. August 2010 um 20:32 Uhr » Fotos Medien und Informationen Gesellschaft Wer braucht so etwas? Kommentar Netz-Notizen

Diese gut gemeinte Floskel von Peter Lustig zum Ende jeder Folge »Löwenzahn« täte einigen „Digital Naives“ auch sehr gut. Wie ich die Tage schon schrieb, ist das Netz beileibe nicht alles, ganz im Gegenteil.

Graffiti an der Alten Brücke in Frankfurt-Sachsenhausen: „Bist du Glücklich?“
Graffiti an der Alten Brücke in Frankfurt-Sachsenhausen.

Mein Vergleich mit dem Leben mancher in der Matrix scheint doch passender gewesen zu sein, als ich gestern Abend zwischen meinen Büchern gedacht hätte. Nach wiederum zwei Artikeln bei Rebellen ohne Markt und F!XMBR sehe ich mich wiederholt genötigt, Distinktion (die Rechtschreibprüfung im Firefox kennt dieses Wort nicht – kennt ihr „Digital Naives“ es?) zu üben und das echte Leben zu genießen. Ein leidlich bekannter Netzautor ließ sich die Tage herab, von einer „neuen Öffentlichkeit“ zu schreiben (sein gutes Recht) und dabei mit folgendem zu schließen:

Wer aber [Daten] löscht oder Informationen unzugänglich macht, stiehlt! Er bestiehlt uns alle! Wir sollten uns das nicht länger gefallen lassen.

So sieht also Datenschutz aus den Augen derjenigen aus, die gegen „Zensursula“ und „Stasi 2.0“ gebloggt und getwittert haben, bis der Äther glühte. Er kann stolz auf euch sein! Ein Motto des CCC lautet übrigens private Daten schützen, öffentliche Daten nützen. Fällt da etwas auf? Nein? Auch gut, solange es Spaß macht und alle am eigenen Exhibitionismus partizipieren können.

Rennrad an einem Brückengeländer
Mein „Roadstar“ bei einem kleinen „Flug“ fotografiert auf einer Fuldabrücke.

Radfahren macht auch Spaß, ist gesund und bringt den Körper in Schwung. Man ist an der frischen Luft, kann die Gedanken kreisen lassen und mit schönen Menschen kommunizieren – offline. Ich finde es bemerkenswert, wie die „Digital Naives“ analoge und digitale Welt miteinander verwechseln. Nicht im Netz spielt sich alles ab, sondern ein Teil des Analogen spielt im Digitalen. Andersherum wären wir eben genau in der Matrix. Und ich bin froh, nicht in Nährlösung an ein Kabel angeschlossen zu sein, sondern stattdessen echte Steaks zu essen. Nur mal ein Realitätsabgleich für die „Digital Naives“:

Wenn morgen 98% der Blogs aus den deutschen Blogcharts dicht machen, inklusive F!XMBR, dann interessiert das keinen Menschen.

Wenn Kinder nach »Löwenzahn« (oder anderem (hoffentlich Bildungs-) Fernsehen) aufgedreht sind, sagt man ihnen, sie sollen Abschalten! und sich draußen eine Runde austoben. Mit diesem Tipp verabschiede ich mich ins Wochenende – ins sehr wahrscheinlich netz- und blogfreie Wochenende:

Herbstbild
Herbstlicher Blick auf den Baunsberg. Aus Gründen des Respekts den Hausbesitzern und -bewohnern gegenüber wurde der Strauch fokussiert.

Pingbacks

  1. Nicht vergessen: abgeschaltet! - Roberts Kolumne
  2. Leistung muss sich wieder lohnen! - Roberts Kolumne
  3. Kalenderspruch - Roberts Kolumne

Kommentare

Dein Kommentar

… wird moderiert

Wie benutze ich BBcode?


 

Informationen

XML - Fullpost XML - Summary RSS 2.0 - Kommentare
↪ Aktuelles von dieser Seite per RSS Feed. Mehr darüber erfahren Sie auf der Seite von Alp Uçkan.