Roberts Kolumne

Roberts Kolumne ist eine Kolumne im klassischen Sinne, mit der Möglichkeit, „Leserbriefe“ zu hinterlassen: Definitiv subjektiv, sanft satirisch und gerne auch mal populistisch.

Einträge

Das documenta-Kunstwerk schlechthin enthüllt

Eingestellt am 11. Juli 2007 um 23:17 Uhr » Satire (Lokale) Kultur Medien und Informationen

Die documenta 12 macht es dem Betrachter nicht leicht, zwischen Kunst und Narretei zu unterscheiden. Einige Aktionen wie die angeklebten und wieder entfernten Kreuze auf dem Steinweg oder die kilometerlange Kreidespur durch den Vorderen Westen lassen durchaus den Schluss zu, dass während dieser einhundert Tage jeder Kasseler Narrenfreiheit besäße. Dass die Präsentation dabei alles ist, darauf hat bereits vor kurzem das angesehene Kulturmagazin Mir Kommt's mit seinem Desasterplan hingewiesen.

Mir ist es allerdings nun gelungen, eine kleine Sensation zu enthüllen: Die documenta, die bereits selbst die Grenze zwischen Fiktion und Wahrheit mit einem inszenierten Hackerangriff auf ihre Webseite verwischt hat, ist für die im Desasterplan genannten Folgen quasi „verantwortlich“, d.h. der momentane Unwettermonat Juli gehört zur Kunstausstellung dazu. Was gibt es schließlich idyllischeres als einen Pavillon in der Aue auf einer Insel? Ein starkes Indiz ist außerdem die Äußerung des Künstlers Ai Weiwei, dass sein umgestürztes Kunstwerk »Template« nun mehr Wert sei. Auch die drei Leitfragen passen hervorragend zur These:

Die Beweislast ist erdrückend, der Unwettermonat Juli ist enttarnt!


Kommentare

Dein Kommentar

… wird moderiert

Wie benutze ich BBcode?


 

. Bis auf den Kommentartext sind alle Angaben freiwillig, neben dem Zeitpunkt des Kommentars werden keine weitere Daten gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Informationen

XML - Fullpost XML - Summary RSS 2.0 - Kommentare
↪ Aktuelles von dieser Seite per RSS Feed. Mehr darüber erfahren Sie auf der Seite von Alp Uçkan.